Interkulturelles Training Israel


Israel ist aufgrund seiner Geschichte und der aktuellen politischen Situation ein Land, wie es sensibler und gegensätzlicher nicht sein könnte. Trotz permanenten Kriegszustands, mit nur 6 Millionen Einwohnern und einer ähnlichen Fläche wie Hessen hat das Land es in den letzten Jahrzehnten geschafft, eine starke Wirtschaft zu entwickeln und sich als eines der führenden IT- und Hightech-Länder der Welt zu behaupten. Hier werden pro Kopf die meisten Firmen weltweit gegründet und auch in den Bereichen Landwirtschaft und Umwelt sowie Kultur, Wissenschaft und Sport spielt Israel international eine wichtige Rolle.
Der Kontakt mit Deutschland und den Deutschen hat sich über die Jahrzehnte  entspannt, trotzdem gilt es hinsichtlich des historischen Hintergrunds in der Arbeit mit Israelis bzw. bei einem längeren Auslandsaufenthalt in Israel besonders, Fingerspitzengefühl und Empathie zu zeigen und Fettnäpfchen zu vermeiden.
Als studierte Judaistin unterstütze ich Sie, die spezielle Situation des Landes und seiner Einwohner zu verstehen und eine erfolgreiche Zusammenarbeit zu erreichen.

Zielgruppen:

  • Expatriates
  • Mitarbeiter im Kontakt mit israelischen Firmen/Kunden
  • Studierende in Vorbereitung auf einen Auslandsaufenthalt

Dauer: 1 Tag


Mögliche Themen:

  • Landeskunde Israel (Geschichte, Politik, Kultur, Religion)
  • interkulturelle Grundlagen
  • Werte, Fremd- und Selbstbild
  • Erwartungen an den/die anderen
  • Arbeitsleben in Israel (Kommunikation, Planung, Arbeitsabläufe, Meetings ...)
  • israelische Kulturstandards und Kulturdimensionen
  • alltägliches Leben
  • Kulturschock und Lösungsstrategien
  • Aufbau neuer Freundschaften und Kontakte
  • Freizeit- und Reisetipps